Die Lindenschule (Grundschule) Neuenstadt freut sich über Laptops


Digitales Lernen, Online-Unterricht, Videokonferenzen, E-Learning – Schlagwörter, die durch die aktuelle Corona-Krise weiter an Bedeutung gewonnen und in den Mittelpunkt einiger Diskussionen gerückt sind. Durch diese unvorhersehbare Situation wurde klar, dass verschiedene Voraussetzungen für ein flächendeckendes Angebot solcher Lernmethoden an vielen Standorten noch nicht gegeben sind.

Ein Faktor für die Umsetzung digitaler Lernangebote ist die Versorgung aller Elternhäuser mit der notwendigen technischen Ausrüstung. Diese war und ist nicht in allen Haushalten vorhanden.

Nicht zuletzt durch diese Diskussionen und Rückmeldungen wurde Herr Marko Rhode, Vater einer Grundschülerin, sowie Geschäftsführer des ortsansässigen IT-Unternehmens mbicom IT auf diese Problematik aufmerksam. Kurzentschlossen machte Herr Rhode der Lindenschule das großzügige Angebot, 20 vollausgestattete Notebooks zur freien Verwendung zu spenden. Das bedeutet, dass die Computer sowohl im Unterricht in der Schule, als auch als Leihgerät für zuhause von den Schülerinnen und Schülern verwendet werden können. Wichtige Instrumente, die sowohl den Präsenzunterricht, als auch das „Homeschooling“, das sich hoffentlich in den letzten Zügen befindet, sehr bereichern.

Das gesamte Kollegium der Lindenschule, besonders aber die Schülerinnen und Schüler bedanken sich bei Herrn Rhode aufs Herzlichste für diese großzügige Unterstützung.